Rheintalgliders

Rheintalgliders

Piloten aus dem Rheintal

na ja – einfach Schönheit ohne Ende – Alpstein + ION 6

Fanas 26. März 2022

Nach 10 Jahren Abstinenz bin ich wieder einmal in Fanas geflogen. Die Bahn ist die selbe und die Leute sind trotz dem grossem Andrang immer noch relaxed und sehr freundlich.

Die 20 kmh SO waren im Prättigau selber nicht spürbar, richtung Churfirsten dann schon. Die Talquerung von Vilan zum Gonzen hat mit Rückenwind ganze 10 Minuten gedauert. Somit habe ich einen Rückflug zurück ins Pèrättigau gleich ausgeschlossen. Entmutigt habe ich dann halt mit der Resthöhe einen Abgleiter ins Glarnerland gemacht.

Amden 5. März 2022

Ausgangslage: Anfangs März, leichte Bise bei 5 Grad, die Thermikprognosen nicht überwältigend

Der Glarner Delta Club hat extra die Strasse frei räumen lassen, damit ein paar Verrückte Deltisten endlich in die Saison starten können. SMS – an Bruno – Jo klar, i dem Fall chum i natürli au !

Am Startplatz waren 4 Starre und 5 Flex und zwei Gleitschirme, es hat sich wohl herumgesprochen dass nun losgeht.

Nach 30 min herumeiern auf Startplatzhöhe ging es dann endlich aufwärts. Nach ein paar wenigen Minuten war die Basis auf 2500m erreicht. Trotz Bise hat man mir empfohlen auf der Südseite der Churfirsten richtung Osten zu fliegen. So gesagt, auch getan kam ich dann ohne Gefühl in den Fingern am Gonzen an. Am Gonzen ging es dann wie gewohnt so richtig zur Sache. Eigentlich wollte ich nicht mehr lange fliegen, da die Kälte wirklich nicht mehr ertragbar war. Nun gut, dann landen wir halt in Walenstatt. In Walenstatt habe ich dann ein paar Schirme beim aufdrehen gesehen. Na gut, vielleicht kann ich meine Finger in der Thermik wieder etwas aufwärmen und schon bin ich wieder an der Basis geklebt, die jedoch nun etwas tiefer war.

Nun die Landeklappen auf Go-Home aber very schnell getrimmt, konnte ich längs dem Walensee ins Glarnerland zurückgleiten. Leider war das Fahrgestell auch eingefroren, so dass bei der Landung die Hosen halt wieder einmal braun waren (aussen, nicht innen – das sei gesagt).

Töni zum 2.

Der zweite Samstag in Folge 😊 Am Morgen noch 50er Südost der dann gegen 11:30 Uhr schnell nachgelassen hat und auf variabel wechselte. Am Nachmittag war wieder schönster Startwind anzutreffen. Sogar der Rheintaler mit seiner Termikprognose hatte recht 😳

Toplandetag am Töni

Letzten Dienstag waren schöne Bedingungen am Töni. Am Mittag hatte es Cumuliert 🌤️ also ab in die Luft. Noch vor der 1. Toplandung ist Hansli auch schon eingetroffen, inklusive ein Berner Gastpilot der wir nicht gekannt haben. Der Gastpilot hatte Mühe gegen den Ostwind zu starten und packte wieder zusammen. 😳 Später kam noch Othmar dazu, dem ich in der Luft begegnet bin 🪂


  • Seiten

  • Meta

  • Kalender

    Keine Einträge vom 27. Mai 2022 bis zum 17. Juni 2022.

  • Letzte Kommentare

  • Schreikasten

    Name:
    Email:
    Für:  
    Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht
    (aber sie wird zur Erzeugung des Avaters benutzt)
    Samuel
    (Freitag, Apr 2. 2021 09:00 AM)
    Ja 2 Flugschulen sind Mitglied im Club…
    Oliver
    (Donnerstag, Mrz 25. 2021 08:46 AM)
    Für Samuel – Vielen Dank. Gibt es bei euch im Club oder Verein einen Fluglehrer?
    Samuel
    (Sonntag, Mrz 7. 2021 11:41 AM)
    Hallo Oliver
    Für Töni und Schwamm braucht es keine Landekarte mehr.
    Oliver
    (Donnerstag, Mrz 4. 2021 10:06 PM)
    Wie komme ich an die Jahreskarte des FGA, so dass ich in St Anton Starten und in Marbach landen kann?
    Samuel
    (Freitag, Sep 11. 2020 07:58 AM)
    Für Melchior – Dankä!

    1 · 2
  • Ebenalp Livecam